Placeholder image

 

drum studio

 

Schlagzeugunterricht

Für Einsteiger und Fortgeschrittene
Einzel-und in Gruppen
Probelektion gratis
Ein-und Ausstieg jederzeit möglich

 

Unterrichtskonzept

Der Unterricht richtet sich an Kinder (ab ca. 8 Jahren), Jugendliche und Erwachsene. Im Zentrum steht die Freude an der Musik und am Instrument zu fördern und zu entwickeln.
Der Unterricht ist individuell dem Schüler angepasst und gliedert sich in: Rhythmik, Koordination, Technik, Musikalität und Playalong (zu Musik spielen).
Schüler die mit gleichem Entwicklungsstand in den Unterricht kommen, werden nach Absprache in 2-er Gruppen zusammengefasst, und profitieren so von der zusätzlichen Dynamik.

 

Preise

Lektion 60 min. 65.- / pro Schüler
Quartal 10 Schulwochen 650.-
Semester 19 Schulwochen 1235.-
Jahr 38 Schulwochen 2470.-

Die Unterrichtszeiten richten sich nach dem Schulferienplan des Kantons Bern

 

Geschenk Gutschein

Wollen sie jemandem ein Geschenk machen in Form eines Gutscheins für Schlagzeugunterricht ? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf um die Details zu besprechen

 
Schulreglement Drumstudio

Lehrer
Wenn der Lehrer erkrankt oder verhindert ist die Lektion zu erteilen, wird der Schüler frühzeitig informiert. Die Lektionen werden nicht verrechnet.

Schüler
Wenn der Schüler erkrankt oder verhindert ist die Lektion zu besuchen, so muss er dies dem Lehrer spätestens 24 Stunden im Voraus mitteilen. Die Lektion wird nicht verrechnet, und kann auf Wunsch und nach Absprache nachgeholt werden. Muss die Lektion Kurzfristig (weniger als 24 Std.) abgesagt werden, wird die Lektion verrechnet und kann auf Wunsch und nach Absprache nachgeholt werden.

Unterrichtsanfang
Der Schüler ist aufgefordert zur jeweils festgelegten Zeit am Unterrichtsort (Bernstrasse. 34 Ostermundigen) zu erscheinen. Bei Verspätung des Schülers wartet der Lehrer 15 min. Nach dieser Zeit kann der Lehrer den Unterrichtsort verlassen. Die Lektion wird in Rechnung gestellt und kann nicht nachgeholt werden.

Unterricht
Der Schüler ist aufgefordert in den Unterricht jeweils die nötigen Lehrmittel und seine eigenen Schlagzeugsticks mitzunehmen. Lehrmittel Für die Lehrmittel die vom Lehrer abgegeben werden, muss der Schüler aufkommen. Sie werden mit der Quartalsrechnung in Rechnung gestellt.

Bezahlung
Der Unterricht wird jeweils rückwirkend für ein Quartal in Rechnung gestellt. Zahlbar innert 30 Tagen.

Ferien
Die Unterrichtszeiten richten sich nach dem Schulferienplan des Kantons Bern. Staatlich anerkannte Feiertage gelten als unterrichtsfreie Zeit, deswegen wird an den Tagen kein Unterricht erteilt.

Ferienplan
Während diesen Wochen findet grundsätzlich kein Drum Unterricht statt. Änderungen vorbehalten und nach Absprache möglich.
Februar-Ferien nach Absprache
Frühlingsferien Wochen 15 und 16
Sommerferien Wochen 28 bis 32 Herbstferien
Wochen 39 bis 41
Winterferien Wochen 52 und 1

häufig gestellte Fragen

• Braucht man musikalische Vorkenntnisse, um Schlagzeug lernen zu können?
Nein, für den Schlagzeugunterricht sind keine Vorkenntnisse nötig

• Was für ein Schlagzeug benötigt man?
Ein komplettes und spielbereites Akustik Schlagzeug besteht aus mindestens folgenden Elementen: 1 Bass-Drum, 3 Toms, 1 Snare, 1 Crash-Becken, 1 Ride-Becken, 2 High-Hat-Becken 2 Beckenständer , 1 High-Hat-Fußmaschine , 1 Fußmaschine für die Bass-Drum , 1 Snare-Drum-Ständer , 1 Drummer-Hocker (stufenlos höhenverstellbar) , 1 Paar Schlagzeugstöcke 1 Notenständer

• Wie ist das mit der Lautstärke des Instruments?
Das Schlagzeug ist im Vergleich zu anderen Instrumenten ein lautes Instrument. Das Üben in einem Mehrfamilienhaus ist wegen der Lärmbelästigung oft schwierig. Wenn die Möglichkeit besteht, ist es ist gut wenn man mit den Nachbarn genaue Zeiten abspricht, zu denen geübt werden kann.

• Was gibt es für Alternativen, wenn die Lautstärke ein Problem ist?
Hat man keine Möglichkeit und / oder keinen entsprechenden Raum um das Instrument zu spielen, sehe ich folgende Alternativen: Es gibt verschiedene Elektrodrums, welche auch in der Wohnung gespielt werden können, und für Übungszwecke gut geeignet sind. Das Spielgefühl ist allerdings nicht vergleichbar mit einem akustischen Set, es hat dafür aber den Vorteil, dass es mit Kopfhörer gespielt werden kann. Die Anschläge gerade auch mit den Fusspedalen sind jedoch immer noch gut hörbar für die Umgebung, und können dennoch als "störend" empfunden werden. Eine weitere Möglichkeit besteht auch darin ein akustisches Schlagzeug mit speziell dafür entwickeltem Dämpfungsmaterial abzudämpfen. Es kann so in Zimmerlautstärke gespielt werden. Auch hier ist das Spielgefühl natürlich nicht gleich wie ohne Dämpfungsmaterial, aber doch eine gute Alternative. Das Dämpfungsmaterial kann relativ einfach an- und abmontiert werden und so ergibt sich die Möglichkeit je nach Situation mit oder ohne zu spielen.

• Wie sollte der Raum beschaffen sein, in dem das Schlagzeug steht?
Steht das Schlagzeug in einem normal eingerichteten Zimmer in der Wohnung, braucht es keine weiteren Massnahmen. Wenn das Instrument in einem Kellerraum oder der Garage aufgebaut wird, sollten einige Dinge beachtet werden. Der Raum sollte trocken und das Instrument keinen größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt sein. Wenn außer dem Schlagzeug nichts in diesem Raum steht, ist es gut die Wände und Böden mit Teppichen und / oder speziellen Studioplatten auszulegen und zu behängen. Ansonsten klingt das Schlagzeug unschön, zu laut und beschädigt auf die Dauer das Gehör.

• Was für eine Musikanlage wird benötigt, wenn man zu Musik spielen möchte?
Ein einfaches Abspielgerät für Mp3, USB-Stick, oder CDs genügt. Wichtig ist ein guter halboffener oder geschlossener Kopfhörer.

• Wie oft sollte man üben?
Es ist sinnvoll wenn man ein Instrument erlernen will, es möglichst regelmässig zu spielen und zu üben. Dabei ist es besser 3-4-mal pro Woche 20 Minuten zu üben, als nur einmal pro Woche 2 Stunden. Natürlich sind die Möglichkeiten zu üben bei jedem anders, und auch nicht immer gleich. Grundsätzlich gilt auch hier, je mehr man spielt und übt desto schneller sind die Fortschritte.

• Warum sollte man als Schlagzeuger die Notenschrift lernen?
Musik entsteht aus Gefühl und Intellekt. Im Unterricht werden beide Elemente vermittelt. Die Schüler spielen Stücke und Übungen aus einem Buch, sie spielen Dinge nach die vorgespielt werden und sie spielen zu Musik. Die Notenschrift dient dem theoretischen Verständnis der Musik und zum Nachspielen der besprochenen Elemente im Unterricht.

• Warum kostet der Gruppenunterricht pro Person gleichviel wie Einzelunterricht?
folgende Ansichten, und Argumente liegen dem zugrunde:
Der Schüler erhält die gleiche Leistung, unabhängig davon ob der Unterricht Einzel oder in einer 2er Gruppe stattfindet
Es ergibt sich ein Mehrwert für den Schüler durch die entstehende Gruppendynamik
Es erfordert eine dementsprechende Infrastruktur
Es ist für den Lehrer intensiver und fordernder als Einzelunterricht
Der Preis für Einzelunterricht kann dementsprechend tiefer angesetzt werden

Der Gruppenunterricht findet immer in Absprache statt, muss für alle Beteilgten stimmen und wird auch immer wieder neu beurteilt

 

Video Playliste Schüler Drum Studio
 

 

Anfragen

Bei Interesse freue ich mich über eine Kontaktaufnahme um eine unverbindliche Probelektion zu vereinbaren